Sie befinden sich hier:

Umgebung

Die Umgebung des Strandhaus Haffkrug 

gfx_umgebungDie Lübecker Bucht erstreckt sich von Fehmarn bis Travemünde. Sie ist eines der beliebtesten Ferienziele der Ostseeküste. Grömitz, Sierksdorf, Haffkrug, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Niendorf und Travemünde sind die Orte der Lübecker Bucht. Diese Orte reihen sich wie eine Perlenkette aneinander. Die Orte der Lübecker Bucht sind stark frequentiert – kein Wunder – denn lang gezogene, feinsandige Strände, gute Wasserqualität, Küstenstraßen und herausgeputze Kurpromenaden versüßen dem Besucher die schönste Zeit des Jahres. Neben dem Badespaß, hat auch kulturell das Land zwischen den Meeren so einiges zu bieten. Die Ostseebäder laden ein zu Erholung, Freizeiterlebis, Naturgenuss, Shopping, und kulinarischen Köstlichkeiten.

Haffkrug, das einstige Fischerdorf, gilt als das älteste Seebad an der Lübecker Bucht und hat sich bis heute seinen ursprünglichen Charme bewahrt. Der steinlose, feine Sand und das klare Wasser laden zum Baden ein. Wegen seiner schönen Farben wird der Strand oft “ Riviera des Nordens “ genannt. Völlig neu gestaltet ist der Fischerplatz an der Haffkruger Seebrücke. Mit landschaftstypischen reetgedecktem Pavillion, Sitzgelegenheiten für den freien Blick auf die Lübecker Bucht und die Kulissen der angrenzenden Seebäder.

gfx_umgebung_01Sieben Kilometer feinster Sandstrand verbinden die beiden Heilbäder Haffkrug und Scharbeutz. Auf kurzen Radtouren, zehn Minuten vom Strand entfernt, ist die Schleswig Holsteinische Seenplatte erreichbar. Für reizvole Routen und für abwechslungsreiche Wanderungen ist gesorgt.

Der Ort Timmendorfer Strand ist wohl jedem ein Begriff. Das Ortsbild macht mit seinen Villen, den Hotels und Appartements einen noblen Eindruck. Timmendorfer Strand gilt als Nobelort an der Lübecker Bucht. Hier trifft sich die Schickeria, z. B. in den Cafés gegenüber dem alten Rathaus (jetzt Kurbetrieb). Dementsprechend exklusiv sind die Freizeitangebote und die Auslagen in den Läden und Boutiquen. Der 8 km lange feinsandige Strand wird durch eine Düne und die natürliche, von Bäumen gesäumte Promenade begrenzt, ideal für Spaziergänge. Eine Naturschönheit der besondern Art liegt zwischen Timmendorfer Strand und Travemünde: Bis zu 20 Meter hoch ist das Steilufer bei Brodten und man hat von hier aus einen fabelhaften Ausblick weit über die Lübecker Bucht. Jedes Jahr raubt die See dem Ufer einen Meter – je nach Strömung wird der Sand im westlichen Timmendorf oder im südlichen Travemünde angelagert.

Die Lübecker Bucht verfügt über ein attraktives Hinterland mit gewachsener Infrastruktur, die Eutiner Festspiele, die Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg und anderen Freizeiteinrichtungen wie der Wasserskianlage in Süsel, die Holsteinische Schweiz und den Naturpark Lauenburgische Seen, die mittelalterlich geprägte Hansestadt Lübeck sowie die weltstädtische Metropole Hamburg. Lübeck ist nicht nur ein Weltkulturerbe – auf Kultur treffen die Besucherinnen und Besucher an beinahe jeder Ecke: Wollten Interessierte alle Museen besuchen, sollten sie einige Tage einplanen, so umfangreich ist das Angebot. Das trifft vor allem auf das Buddenbrookhaus, das Günter Grass Haus und auch auf die Bühnen zu.